Der "Shit": Tarnjacken

6 comments
Tarnklamotten.
Ich verstehe diese Mode von heute nicht, diese Mode, die jetzt gehyped wird.
Dass ich Modedesign studiere, habe ich ja des öfteren schon erwähnt.. und heute hat eine Dozentin nach unserer Intention für diesen Studiengang gefragt. Sie wollte wissen, was uns dazu bewegt hat diese Laufbahn einzuschlagen.
Ich hab auch zuhause noch darüber nachgedacht, da wir in der Unidebatte mitunter darüber gesprochen haben, dass Mode allgemeinhin als Oberflächlichkeit gesehen wird.
Und viele meiner Komilitoninen haben auch solche Beweggründe angeführt wie.. "Ich möchte den Leuten meinen Stil beibringen/aufzwingen", "Ich mag Mode und möchte deshalb in dieser Branche arbeiten".
Dieser Abschnitt hier, hat im Grunde weniger mit dem zutun, was ich mit diesem Artikel ausdrücken möchte, aber ich denke er ist notwendig um meine Sichtweise zu verstehen.
Ich möchte Mode machen, weil es für mich mehr ist als sich zu bekleiden, sich zu schützen, sich zu schmücken. Ich möchte Mode machen, weil sie eine Kunstform für mich ist. Mein Herz hängt schon immer an der Kunst, ich bin schon immer ein musischer Mensch, schon immer ein Träumer, schon immer ein hingebungsvoller Idealist. Mir schoss in diesem Moment während der Frage sofort ein Zitat von Alexander McQueen in den Kopf

"Ich nutze Dinge, die die Leute aus ihren Gedanken ausblenden wollen. Krieg, Religion, Sex; Dinge, über die wiralle nachdenken, die wir aber nicht in den Vordergrund rücken. Ich tue genau das und zwinge die Leute damit, sie anzusehen." 
- Alexander McQueen

Und in diesem Zusammenhang zwischen der heutigen "hippen" Streetwear Mode & der Kontroverse des Bewusstseins für das was man trägt stößt mir etwas unglaublich auf, das ich hier auf diesem Wege einmal raus lassen möchte.
Momentan sind Tarnklamotten unglaublich angesagt, Trenchcoats, Parker, Caps.. alles in tarnfarben gehalten. Und ich denke mir.. Das ist worüber der weise Herr McQueen vielleicht gesprochen hat. Aber nein, genau das ist es was mich rasend macht. Niemand denkt darüber nach. Niemand, zumindest kann ich mir das absolut nicht vorstellen. In diesem Muster.. in diesen Farben, in diesen Kleidungsstücken sterben Menschen.

Es sterben Menschen,
es wird auf Menschen geschossen,
Menschen verbluten darin,
Menschen machen ihren letzen Atemzug in diesem Muster. 

In dieser Scheiß Jacke. In so einer ähnlichen Jacke wie manche von ihrem großen Bruder aus dem Wehrdienst trägt. Wenn man damit wenigstens eine Aussage hätte.. wenn man wenigstens das Bewusstsein hätte, so etwas wirklich bewusst zu tragen, WEIL man sich dessen bewusst ist. Dann ist das für mich immer noch etwas anderes. Wie eine Hommage. Aber in Wirklichkeit macht sich doch kein HipsterGirl die Mühe über sowas nachzudenken.

 


Tragt es as long as u want 
(ich will hier niemandem auf den Schlips treten), aber vielleicht sind sich jetzt einige ein bischen bewusst, was sie da machen. Mein Motto ist Leben und Leben lassen, also, im Grunde nicht mein Bier.. Aber ach, wie passend.. Leben & Leben lassen in diesem Bezug doch ist.

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. was .. die werden wieder in ?
    ich hasse alles was mit Tarnmuster zutun hat- du bringst es eigentlich recht gut auf den Punkt WAS mich genau daran so stört... ja... erstens wegen der punkte die du da nennst, und 2tens sieht es auch so einfach super lächerlich aus in sowas rum zu rennen...hachje... unbegreiflich sowas.. ich würd mich echt nicht ernst nehmen in so einem teil .... (da ich ja auch nicht die leute ernstnehmen kann die sowas tragen oO)

    lg, Thea<3

    AntwortenLöschen
  2. du triffst den nagel genau auf den kopf. genau das habe ich nämlich auch gedacht als ich einen beitrag gesehen habe, das tarnmuster jetzt wieder IN ist. wie kann man es nur vor seinem eigenen gewissen verantworten so etwas zu tragen?! ich finde das einfach schrecklich und lehne alles ab was in irgendeiner form mit krieg zu tun hat und deswegen kann ich auch nicht verstehen wie man das so verherrlichen kann, es ist mir ein rätsel. aber abgesehen von der moralischen seite, ist auch einfach nur hässlich :P

    liebe grüße anne
    Lichtzirkus Photographie

    AntwortenLöschen
  3. Jep, da stimme ich dir vollkommen zu. Nicht nur das es total doof aussieht, was auch Geschmackssache ist, aber gut.. Aber der eigentliche Ursprung und Gebrauch dieser Kleidung sollte eigentlich Grund genug sein, sowas nicht zu tragen. Aber dass es generell in ist, wusste ich auch nicht.. :D
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. und ich dachte, dass ich die einzige bin, die diesen trend nicht versteht. nicht nur dass jetzt alle wie soldaten rumlaufen finde ich komisch, sondern auch dass sowas vor ein paar monaten noch die leute getragen haben, die in meiner stadt in dem "assi-viertel" wohnen oder donnerstag abend auf frauentausch alle menschen den kopf schütteln lassen (ich weiß nicht wie ich diese leute mit einem wort nett ausdrücken könnte). Letztens noch über den schlechten geschmack dieser leute gelacht und heute tragen auf einmal alle das army-muster....ich versteh die leute nicht

    AntwortenLöschen
  5. :D demnächst ja ... hab eigtl so viele neue bilder hachjeee... :D (sind überwiegend zurzeit in der mk öffentlich zu sehen, weil : facebook seite, neeeeejaa... mag ja nicht unbedingt eine machen, weisste ja xD)

    ich hab eigtl schon immer hass auf solche klamotten, aber ja wie schon gesagt:
    du bringst es immernoch am besten auf den punkt weshalb man sowas eigtl nicht tragen sollte...
    :) mhh...

    AntwortenLöschen
  6. zu wenige Kommentare, bin voll und ganz deiner Meinung.

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.